Die CDU Steinbach engagiert sich nicht nur politisch für die Stadt Steinbach, sondern erweitert auch das Freizeitangebot für die Steinbacher Bürgerinnen und Bürger. Am 8. August wurde zu einem sommerlichen Boule-Spaß-Turnier eingeladen.

Dieses fand im neugestalteten Thüringer Park statt, der als Begegnungs- und Naherholungsort über eine Boule-Bahn verfügt. Der „französische Nationalsport“ ist für die Steinbacher nicht nur Freizeitvergnügen. Er erinnert auch an die Städtepartnerschaft mit Saint-Avertin.

Für die CDU, die sich seit vielen Jahren für die Einrichtung einer Boule-Bahn eingesetzt hat, ist es daher eine doppelte Freude, den Ort mit Spaß und Menschen zu füllen und ein wenig französisches Lebensgefühl zu verbreiten. Das ist mit dem Turnier gelungen.

Nicht nur Mitglieder der CDU, sondern auch zahlreiche Steinbacher waren mit dabei. Viele von ihnen als Zuschauer, die bei Trauben, Käse und Apfelwein (die hiesige Cidre-Variante) den Spielern zuschauten. 16 Teilnehmer zählte das Boule-Spaßturnier aus allen Altersklassen - die Jüngsten im Grundschulalter. Diese wurden zu Zweier-Teams zusammengelost und spielten im K.O-System gegeneinander.

Mit „Chers amis, il me fait plaisir de vous accueillir ici ce soir“ begrüßte Bürgermeister Steffen Bonk stilecht auf Französisch die Anwesenden.

Fraktionsvorsitzender Holger Heil erklärte in seiner Funktion als „Turnier-Schiedsrichter“ die Regeln, verzichtete aber darauf, alle 43 Artikel vorzulesen. Die Steinbacher stiegen mit der leichtesten Variante ein: Wir wollen ja Spaß haben“, so Heil. Ziel der Teams war es, die eigenen Kugeln möglichst nah am Ziel, im Fachjargon „Schweinchen“ genannt, zum Stehen zu bringen. Die Teilnehmer absolvierten das mit einer Kombination aus Werfen und Rollen.

Dabei ging es nicht nur ums Gewinnen: „Selbst wenn wir jetzt verlieren, Hauptsache wir haben Spaß gehabt“, so Ellen Breitsprecher, die in einem sehr erfolgreichen Zweier-Team mit Wolfgang Ballwieser spielte. Sie mussten sich in einem spannenden Finale nur den Gewinnern Jörg Möller und Judith Ballwieser geschlagen geben.

Ein Sonderpreis für das jüngste Team nahm Sorah entgegen. Die Sieger konnten sich über Gutscheine für Kugeln genauer gesagt Eiskugeln in der Steinbacher Eisdiele „Mona Lisa“ freuen. Ein gemeinsamer Eisdielenbesuch wurde spontan unter den Gewinnern verabredet.

So wie auf dem Platz die Kugeln sich dem Schweinchen annäherten, so nutzten auch die übrigen Anwesenden das schöne Wetter, die Stehtisch und die Snacks für zahlreiche Begegnungen und Gespräche im Quartier. Eine Wiederholung ist schon geplant.

« Boule-Turnier der CDU Steinbach CDU-Antrag: 100 zusätzliche Bäume für Steinbach durch Baumspenden »